• Neuerscheinungen

Wir haben wieder den Deutschen Buchhandlungpreis gewonnen! Lesen Sie hier.

 

Stadtplan „Handzeichnung der Stadt Dillenburg und ihrer naechsten Umgebung”

Größe 30 x 40 cm  9,80 €,

Größe 40 x 60 cm  17,80 €

beiliegend ein erläuterndes Heft (s. Abb.) mit 13 historischen Abb.

bei Versand: zzgl. 5,00 €

hier bestellen


____________________________

Gerade erschienen:

DIE BIENE UND DAS SCHNECKENHAUS

von Klaus-Peter Tönnemann und Volkmar Nix

24 Seiten, 9,00 € (Versand + 1,- €)

hier bestellen


Hochöfen an Lahn, Dill und in Oberhessen

von Michael Ferger
208 S., 196 Abb., 29,95 €

hier bestellen

 

Global denken. Lokal einkaufen. Auch online.

 

© Helmut Blecher

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem Online-Shop.

Volkmar Nix & Johannes Eckert wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Einkaufen!

 

 

WIEDER LIEFERBAR:

Fritz Philippi - Vom Pfarrer Mathias Hirsekorn und seinen Leuten, 17,50 €

Weitere Bücher aus dem Verlag Albrecht Thielmann

Bestellung

UNSERE EMPFEHLUNG

Künstliche Intelligenz

VORTRAG ÜBER SCHLANGEN MIT SEBASTIAN LOTZKAT

Unsere nächste Veranstaltung ist mal wieder eine ungewöhnliche:
Dr. Sebastian Lotzkat, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Senckenberg-Instituts, ist Spezialist für Schlangen (Herpetologe) und möchte den Besucher mit seinem Bildvortrag "Keine Bange vor der Schlange!" für diese oft missachtete Tiergattung begeistern.
Er versteht es auf sehr unterhaltsame Weise zu erzählen und ist natürlich bereit, alle auftauchenden Fragen zu beantworten.

Freitag, 1. Juni, um 19.00 Uhr

Der Vortrag findet im Bürgerhaus Uckersdorf (Lange Straße 2a, 35745 Herborn-Uckersdorf) statt.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Förderverein Tierpark Herborn e.V.. - Eintritt frei!


Eintauchen in Loschütz' Handlung

DILLENBURG Gert Loschütz' Roman „Ein schönes Paar“ beeindruckt durch seine Sprache und die Gestaltung der Beziehung innerhalb seiner Familie. Am Freitag hat er in Dillenburg daraus gelesen.
Dass der Autor seine Jugend in der Oranienstadt verbracht und 1966 gemeinsam mit Roderich Feldes an der Wilhelm-von-Oranien-Schule sein Abitur gebaut hat, verbindet ihn natürlich im Besonderen mit ihr. So war es vorhersehbar, dass die von der Buchhandlung Rübezahl organisierte Lesung im Saal des Hotels „Bartmann's Haus“ auf eine große - überwiegend weibliche - Publikumsresonanz stieß.
Gert Loschütz ist in seinem neuen Roman in der Rolle des Erzählers der besonderen Liebe seiner Eltern auf der Spur, auch wenn diese schon in frühen Jahren zerbrach. Ausgestaltet mit vielen kleinen Details und eindrucksvollen Milieubeschreibungen, lässt der Autor in „Ein schönes Paar“ markante Bilder entstehen, die sich wie ein filmisches Drama vor dem geistigen Auge des Lesers abspielen.... Lesen Sie hier den ganzen Text. 
Text © Helmut Blecher, Bild © Volkmar Nix


Gerade erschienen: ein neues Werk über die Geologie unserer Region:

Riffe, Vulkane, Eisenerz und Karst - im Herzen des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus

von Rüdiger Henrich, Wolfgang Bach, Ingo Dorsten, Friedrich-Wilhelm Georg, Claudia Henrich und Uli Horch

Auch geologisch hat unsere Region sehr viel zu bieten: Das Lahn-Dill-Gebiet und der angrenzende Teil des Westerwaldes zählen zu den eindrucksvollsten und geologisch abwechslungsreichsten Landschaften Deutschlands. Als Teilgebiet des Rheinischen Schiefergebirges hat die Region ihre wesentliche Prägung durch geologische Prozesse während der Erdzeitalter Devon und Karbon (vor ca. 400 bis 350 Millionen Jahren) erfahren. Hier werden auf engstem Raum spektakuläre Einblicke in die geologische Entwicklung dieses Teils des Rheinischen Schiefergebirges sichtbar und erlebbar. 25,,00 €, Verlag Dr. Pfeil, 208 Seiten mit 260 Farbabbildungen
hier bestellen


Kent Haruf - Lied der Weite, 384 Seiten, Diogenes, 24,00 €

Ein schwangeres Mädchen landet bei älteren Junggesellen und brutale junge Männer leihen ihre Freundin dem Freund aus. Zart und bodenständig zugleich beschreibt der Autor Kent Haruf in "Lied der Weite" das Leben seiner Protagonisten in einer amerikanischen Kleinstadt.

Schauplatz ist - wie in den meisten Romane Harufs - die fiktive Kleinstadt Holt, irgendwo mitten in der Prairie von Colorado, wo auf vereinzelt liegenden Gehöften schweigsame Farmer Pferde und Kühe züchten. Hineingewoben in ein sanft geknüpftes Netz aus Beziehungen zwischen Stadt- und Landbewohnern, bewegen wir uns als Leser wie selbstverständlich in deren Leben, sind bald schon keine Zuschauer mehr, sondern eingebunden in einen Alltag, der oft scheinbar ereignislos dahingeht und so aufregend ist in seinen Herausforderungen wie jedes Leben jedes Menschen, wenn man es genau betrachtet. ... hier bestellen


Detlev Meyer - Das Sonnenkind, 232 Seiten, Aufbau, 20,00 €

Mit seinem letzten Roman ist Detlev Meyer in die früheste Kindheit zurückgegangen, in die Welt eines Jungen, dem das Leben noch bevorsteht. Der dabei ist, Erfahrung aus zweiter Hand zu sammeln, Flüsse und Hauptstädte auswendig zu lernen, in Opas Bibliothek zu blättern, Erwachsenen-Rituale zu imitieren, vielleicht sogar ein bisschen altklug ist. Ein Sonnenkind eben, dieser Carsten: "Schon jetzt ist es höchst erstaunlich, was er alles weiß und wie er schön redet für sein Alter. Das sagt die Großmutter, das sagen die Eltern, das gibt - ungern - selbst der große Bruder zu, und im ganzen Truseweg ist bekannt, dass Scholzes Jüngster ein kleines Genie ist." Ein Kind, wie alle Mittelstands-Eltern es sich wünschen: Dasjenige aus der Klasse, das als eines der wenigen die höhere Schule besuchen, danach womöglich studieren wird.

Wir befinden uns am Ende der 50er Jahre in Berlin-Neukölln, Kleinstadt in der Großstadt. Ein kurze Straße am Schifffahrtskanal, nicht weit von der Sonnenallee im Übrigen, gutbürgerliche Insel inmitten des proletarisch geprägten Bezirks: "Herr Wollin, heißt es allenthalben, sei ein Gentleman, ein Mann von Welt, ein Kavalier, der letzte Kavalier, einer der alten Schule, ein Bonvivant und, seit neuestem, ein Grandseigneur."  hier bestellen


Johanna Romberg - Federnlesen, Ehrenwirth, 304 Seiten, 24,00 €

 Die preisgekrönte Journalistin Johanna Romberg ist auch Hobby-Ornithologin. Zusammen mit 100.000 Beobachtern ist sie bei Vogel-Facebook registriert und gibt ihre Beobachtungen ein: Wann sah sie im Februar die ersten heimkehrenden Kraniche, wie funktionierte vor Ort die Zusammenarbeit von Landwirten und Naturschützern oder welchen Vogelgesang konnte sie um 4 Uhr morgens in der Lüneburger Heide mit akustischen Geräten registrieren. Die Autorin bezeichnet sich selber als keine besonders systematische Vogelkundlerin. Hier wollte sie zunächst nur 12 Kapitel verfassen. Da kamen ihr aber andere Beobachtungsergebnisse in die Quere und so hat sie diese Vogelgeschichten auch aufgeschrieben und präsentiert sie in den kürzeren mit "zugeflogen" betitelten Kapiteln. Aus diesem vielseitigen Lesebuch sticht ein Kapitel besonders hervor: die Frankfurter Spezialklinik für verletzte, kranke Mauersegler, die auf 180 qm Klinikfläche operiert, gepflegt, mit Feldgrillen und Wachsmottenlarven ernährt und dann mit Hilfe von Physiotherapie nach langer Boxenruhe wieder zum Fliegen trainiert und auf eine Entlassung vorbereitet werden. - Die Autorin möchte die Leser mit dieser Vorstellung der vielen einheimischen Vögel von Kiebitz über Rotkehlchen bis Turmfalke oder Spatzen und Meisen zu begeisternden Naturbeobachtungen anregen. Eine Bereicherung!  hier bestellen


Dirk Bönsel, Petra Schmidt und Christel Wedra - Die Pflanzenwelt im Westerwald, 18 faszinierende Entdeckungstouren zwischen Rothaargebirge und Lahntal, 432 Seiten, 535 Abbildungen, Quelle & Meyer Verlag, 19,95 €

Schöllkraut, Taumel-Kälberkropf oder Giersch: Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, kann jede Menge Pflanzen entdecken. Was wächst denn da am Wegesrand? Diese Frage hat sich bestimmt schon so mancher bei einer Wanderung durch die Natur gestellt. Und - von Brennnessel oder Klee einmal abgesehen - das botanische Wissen der meisten Spaziergänger ist gering.
Der Westerwald zeichnet sich durch die enorme Vielfalt unterschiedlichster Lebensräume aus, in denen eine üppige Pflanzenwelt anzutreffen ist. Dieses Buch führt und begleitet Sie auf gut beschriebenen Rund- und Fernwanderwegen durch die botanisch interessantesten Regionen. Jede Tour beginnt mit einer ausführlichen Beschreibung der vegetationskundlichen Besonderheiten und führt Sie anschließend zu den bemerkenswertesten, dort anzutreffenden Pflanzen. Ein systematisch aufgebauter und hervorragend bebilderter Pflanzenteil porträtiert sämtliche für diesen Teil des Westerwaldes typischen Pflanzen mit Angabe der Standorte. hier bestellen

 
 

UNSERE KINDER- UND JUGENDBUCH EMPFEHLUNGEN:

Britta Teckentrup - Oskar liebt...

Prestel, 12,99 €

___________________________

Knut Krüger - Nur mal schnell das Faultier wecken

Dtv, 12,95 €

______________________

Sarah Crossan - Nicu & Jess

Mixtvision, 16,90 €

____________________

Caroline Ronnefeldt

Ueberreuter, 19,95 €


LINKS:

 

Hier geht es zur Kontaktstelle für grenzübergreifende Konflikte aus Online-Verträgen




FooterPaymentDisplay
Sicher & bequem bezahlen :
Rechnung
Unsere Öffnungszeiten

Buchhandlung Rübezahl OHG, Hüttenplatz 14, 35683 Dillenburg

 

Unsere Öffnungszeiten:

 

Montag - Freitag: 8.30 - 12.30 und 14.00 - 18.00 Uhr

 

Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr

 

 

 

Schnelle Lieferung

(c) Volkmar Nix