• Neuerscheinungen

Wir haben den Deutschen Buchhandlungpreis 2016 gewonnen! Lesen Sie hier.

 

Gerade erschienen: Alter Stadtplan von ca. 1845

„Handzeichnung der Stadt Dillenburg und ihrer naechsten Umgebung”

Größe 30 x 40 cm  9,80 €,

Größe 40 x 60 cm  17,80 €

beiliegend ein erläuterndes Heft (s. Abb.) mit 13 historischen Abbildungen

bei Versand: zzgl. 5,00 €

wenn Sie die Abbildung anklicken, können Sie einen Kartenausschnitt (pdf) herunterladen.

hier bestellen


____________________________

Wieder aufgelegt:

Der Fall Angerstein

Von Hubert-Georg Quarta

194 Seiten, 14,00 €

hier bestellen

 

Global denken. Lokal einkaufen. Auch online.

 

(c) Helmut Blecher

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem Online-Shop.

Volkmar Nix und Johannes Eckert wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

 

 

NEU ERSCHIENEN:

Fritz Philippi

Pfarrer Hirsekorn und seine Zuchthausbrüder, 17,50 €

Weitere Bücher aus dem Verlag Albrecht Thielmann

Bestellung

UNSERE EMPFEHLUNG

Eine Familie im 20. Jahrhundert

Helfen Sie mit, die Wildbienen retten!

Erfahren Sie hier mehr zur tollen Aktion "Wildbienen Retter" von Anja Eder.


UNSERE NÄCHSTE VERANSTALTUNG: EINE LESUNG MIT MECHTILD BORRMANN - am 4. September im Tipi auf dem Dillenburger Schloßberg!

Lesen Sie hier mehr zur Lesung mit Mechtild Borrmann.


Unsere letzte Veranstaltung:

Warum Waschbär und Co. in die Stadt kommen

Origineller Bild-Vortrag mit Science-Slammer Dr. Sebastian Lotzkat

Wildschwein-Gangs durchpflügen unsere Vorgärten, Wölfe erkunden Wohngebiete, Füchse warten am Straßenrand, Waschbären ziehen in unsere Häuser ein. Gehen schlaue Tiere in die Stadt, weil das inzwischen der bessere Ort für sie ist? Am vergangenen Freitagabend konnten die ca. achtzig Besucher des Vortrags „Landflucht der Wildtiere“ von Dr. Sebastian Lotzkat (Biologe am Senckenberg-Institut, Schlangenexperte und preisgekrönter Science-Slammer) erfahren, warum wir inzwischen so viele ursprünglich scheue Tiere direkt vor unserer Haustür antreffen.
Eingeladen wurde der Referent vom Förderverein des Herborner Tierparks und der Dillenburger Buchhandlung Rübezahl. Oliver Gisse und Volkmar Nix waren über den starken Besucherandrang im Uckersdorfer Bürgerhaus hoch erfreut.
Auf ausgesprochen unterhaltsame und doch fundierte Weise, unterstützt von zum Teil spektakulären Bildern, erzählte Dr. Sebastian Lotzkat, dass z.B. der Wanderfalke am Frankfurter Fernsehturm bereits seit Mitte der 90er Jahre brüte. Die Häuserschluchten der Mainmetropole wären wie ein kleines Gebirge und stellten ein ideales Brut- und Jagdrevier dar. Die Amsel, die Alfred Brehm noch als scheuen Waldvogel beschrieben hätte, sei inzwischen seit über 100 Jahren in Städten heimisch, dagegen wäre der Halsbandsittich (1000 Exemplare in Wiesbaden!) ein Neubürger, der aus dem Kölner Zoo entwichen sei und in den warmen Städten der Rheinregion ideale Bedingungen vorfände. Für Lacher sorgte das Bild eines Fuchses an einer Bushaltestelle: da die Füchse inzwischen gemerkt hätten, dass sie in der Stadt nicht gejagt werden dürfen, seien sie hier auch tagsüber anzutreffen...  Lesen Sie hier den ganzen Bericht

Text und Bild © Volkmar Nix


Arno Frank - So, und jetzt kommst du, 352 Seiten, Tropen, 22,00 €

Aufregend, wenn die Eltern auf der Flucht vor der Polizei ihre Kinder mitschleppen. Aber für die drei Geschwister verwandelt sich das Abenteuer bald in einen Albtraum. Ihre Odyssee führt sie quer durch Europa. Ein Roman wie ein Roadmovie.

Eine ebenso tragische wie komische Familiengeschichte. Vater, Mutter und drei Kinder in der pfälzischen Provinz der Achtzigerjahre. Der Autoverkäufer Jürgen und seine Frau Jutta sind verschuldet, aber glücklich. Als auf einmal das "große Geld" da ist, wandert die Familie fluchtartig nach Südfrankreich aus. Dort leben vor allem die drei Geschwister wie im Paradies, doch die Eltern benehmen sich immer seltsamer - bis ein Zufall enthüllt, dass der Vater ein Hochstapler ist. Er hat das Geld unterschlagen und bereits aufgebraucht, als sich die Schlinge enger zieht. Im letzten Moment flieht die Familie vor dem Zugriff der Behörden und die Jagd durch Europa geht weiter. Es ist ein freier Fall auf Kosten der Kinder, bis es unweigerlich zum Aufprall kommt ...
  hier bestellen


Graham Moore - Die letzten Tage der Nacht, 464 Seiten, Eichborn, 22,00 €

New York, 1888. Thomas Edison hat mit seiner bahnbrechenden Erfindung der Glühbirne ein Wunder gewirkt. Die Elektrizität ist geboren, die dunklen Tage der Menschheit sind Vergangenheit. Nur eine Sache steht Edison und seinem Monopol im Weg, sein Konkurrent George Westinghouse. Zwischen den beiden Männern entbrennt ein juristischer Kampf, es geht um die Milliarden-Dollar-Frage: Wer hat die Glühbirne wirklich erfunden? Und wer hat also die Macht, ein ganzes Land zu elektrifizieren?

Graham Moore, der für sein Drehbuch für den Film "Imitation Game" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, ist mit "Die letzten Tage der Nacht" ein packender historischer Roman gelungen, der auf wahren Ereignissen beruht.

hier bestellen


Deborah Feldman - Überbitten, Secession, 704 Seiten, 28,00 €

Kurz nach ihrem 23. Geburtstag verlässt Deborah Feldman die ultraorthodoxe chassidische Gemeinde der Satmarer Juden in Williamsburg, New York, und damit das Leben, das sie in "Unorthodox" beschrieben hat. Eine Möglichkeit zurückzukehren gibt es für sie nicht. Sie folgt allein ihrem Traum, gemeinsam mit ihrem Sohn ein freies selbstbestimmtes Leben zu führen. Ihr Alltag wird aber zum Überlebenskampf, und trotz existentiell bedrohlicher Armut und andauernder Einsamkeit gelingt ihr das Unvorstellbare: Mit der Publikation ihres Bestsellers "Unorthodox" 2012 wird sie über Nacht zum Medien-Star. Sie verlässt New York, um auf dem Land die Werke der europäischen Literatur zu lesen, und beginnt zu ahnen, dass ihre Wurzeln in Europa liegen. Instinktiv begibt sie sich auf die Spurensuche ihrer geliebten Großmutter, die den Holocaust überlebt hat und die für sie in Williamsburg die einzige Person war, bei der sie sich sicher und angenommen fühlte. Als sie zum ersten Mal nach Europa reist, ist sie noch hin- und hergerissen zwischen Ängsten, Vorurteilen und Zweifeln und dem ersten Gefühl eines Ankommens, wird sie schließlich in Berlin in genau jenem Land Wurzeln schlagen, das sie bei den Satmarer Chassidim als das Übel schlechthin kennengelernt hatte. hier bestellen


Dirk Bönsel, Petra Schmidt und Christel Wedra - Die Pflanzenwelt im Westerwald, 18 faszinierende Entdeckungstouren zwischen Rothaargebirge und Lahntal, 432 Seiten, 535 Abbildungen, Quelle & Meyer Verlag, 19,95 €

Schöllkraut, Taumel-Kälberkropf oder Giersch: Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, kann jede Menge Pflanzen entdecken. Was wächst denn da am Wegesrand? Diese Frage hat sich bestimmt schon so mancher bei einer Wanderung durch die Natur gestellt. Und - von Brennnessel oder Klee einmal abgesehen - das botanische Wissen der meisten Spaziergänger ist gering.
Der Westerwald zeichnet sich durch die enorme Vielfalt unterschiedlichster Lebensräume aus, in denen eine üppige Pflanzenwelt anzutreffen ist. Dieses Buch führt und begleitet Sie auf gut beschriebenen Rund- und Fernwanderwegen durch die botanisch interessantesten Regionen. Jede Tour beginnt mit einer ausführlichen Beschreibung der vegetationskundlichen Besonderheiten und führt Sie anschließend zu den bemerkenswertesten, dort anzutreffenden Pflanzen. Ein systematisch aufgebauter und hervorragend bebilderter Pflanzenteil porträtiert sämtliche für diesen Teil des Westerwaldes typischen Pflanzen mit Angabe der Standorte.  hier bestellen

 
 

UNSERE KINDER- UND JUGENDBUCH EMPFEHLUNGEN:

Ella Bailey - Ein Tag auf unserem blauen Planeten: In der Savanne

Ullmann 9,99 € €

___________________________

Renus Berbig - Die leise Luise

Beltz, 12,95 €

______________________

Sally Nicholls - Eine Insel für uns allein

Dtv, 12,95 €

____________________

Katja Brandis - White Zone - Letzte Chance

Beltz, 17,95 €


LINKS:

 

Musicbox Dillenburg

Hier geht es zur Kontaktstelle für grenzübergreifende Konflikte aus Online-Verträgen




FooterPaymentDisplay
Sicher & bequem bezahlen :
Rechnung
Unsere Öffnungszeiten

Buchhandlung Rübezahl OHG, Hüttenplatz 14, 35683 Dillenburg

 

Mo - Fr 8:30 Uhr - 12:30 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

 

Sa 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

 

 

Schnelle Lieferung

(c) Volkmar Nix